Kriminelles Dilltal
Kriminelles Dilltal
Kriminelles Dilltal
Kriminelles Dilltal

Gästebuch aktuell

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Olivera Lloyd (Samstag, 31. Oktober 2015 14:33)

    Ich gehe sehr gerne zu Lesungen und würde mich sehr freuen, wenn es sie mal zu einer Lesung nach Norddeutschland verschlagen sollte.

  • Hanne Sänger (Dienstag, 17. März 2015 22:54)

    Habe heute Abend den Film im " Gloria " Dillenburg gesehen !! Supi !!!! Hat mir sehr gut gefallen, vor allem die Nähe in unserer Gegend ! Egal das Dilll-Platt, sehr autentisch ! So schwätze mer !
    Auch die Besetzung, " wie im rischtische " Leewe !
    Mehrfach : Daumen hoch !!!

  • Hanne Sänger (Mittwoch, 21. Januar 2015 00:12)

    Hallo Rüdiger, ich habe bei der Vereinsgründung des KV Sinn, ihr Buch gekauft ! Bin sehr begeistert und auch viele Damen und Herren von unserem Verein dem Carnevalsverein Oberscheld !

  • Katja Geis (Sonntag, 21. September 2014 02:38)

    Hallo Rüdiger, mir wurde kürzlich zufällig "Dann wirf den ersten Stein" zugetragen, oh wie großartig! Und wie ich sehe, gibt es da noch mehr ... Ein riesiges Dankeschön, dass du mich so wunderbar an
    die Orte meiner Kindheit versetzt, und ein noch riesigeres Kompliment, dass es so gut geschrieben ist! Geht runter wie Öl. Ich werde alles lesen und freue mich, dir auf diese Weise wiederzubegegnen.
    Komisch, sind wir wirklich nicht miteinander verwandt? Herzliche Grüße, Katja Geis aus Sinn (inzwischen in Berlin lebend)

  • Sigi Wagner (Montag, 21. Juli 2014 23:40)

    Hallo Rüdiger,
    der Narrhalla-Mord-Krimi erinnert mich in einigen Passagen an echte Geschehnisse aus dem Busecker Tal. (Wer es nicht weiß, hier ist RÜG seit zwölf Jahren mein zuständiger Redakteur bei der
    "Allgemeinen"). Ganz klar, dass ich dieses Buch mit besonders viel Interesse gelesen habe ... und es blieb bis zum Ende spannend. Sehr gelungen finde ich auch das Buch-Cover.

  • Rüdiger Geis (Montag, 21. Juli 2014 22:13)

    Und jetzt kann's losgehen!

Frühere Einträge

  02.03.2010 - 14:01 Uhr anonym      
Das "Haus in der Lika" und "...dann wirf den ersten Stein" ist sehr gelungen!
Ganz großes Lob!
 
  23.01.2009 - 10:43 Uhr Nils K.   Email  

Hallo Rüdiger,
Du hast einen erfrischenden und leichtgängigen Urlaubsroman über unbeschwerte

Jugend, die Schönheit Jugoslawiens und die zarten Knospen der ersten Liebe

geschrieben. Dir gelingt es sehr gut, einerseits den Charme des Landes -Slibowitz,

Winnetou, wunderschöne Landschaften- in zahlreiche Anekdoten und interessante

Nebenfiguren zu verpacken, anderseits aber auch die dunklen Kapitel des

Jugoslawienkrieges interessant, packend und mitreißend zu schildern, ohne dass

der Roman zu einem moralischen Zeigefinger verkommt.

Ich finde, die Geschichte zwischen Tom und Sonja wird nie kitschig, sondern bleibt

immer glaubhaft und -zumindest zum Teil- unvorhersehbar.
Mir hat das
Buch sehr gut gefallen, weil ich beinahe alle Orte, die ich selbst im Kroatienurlaub besucht habe, durch detaillierte und wortgewandte Beschreibung vor meinem geistigen

Auge habe wieder auferstehen sehen.
Für die dunkle Jahreszeit genau richtig, um sich in Urlaubsstimmung zu bringen.

Zurücklehnen und genießen - mehr davon!

Freu mich auf Dein nächstes
Buch...

 
  22.01.2009 - 14:50 Uhr Martin Rehor   Email  

Hallo Rüdiger,
habe dein
Buch mit grossem Interesse gelesen und finde es sehr gelungen. Die Hintergrundinformationen zur Geschichte auf dem Balkan lassen einem die Entwicklung

in den 1990 er Jahren dort viel besser verstehen.
Freue mich schon auf dein nächstes Buch !

 
  06.01.2009 - 10:48 Uhr Hans Weiss - CH 9230 Flawil (Schweiz)   Email  

Auf Ihrem vielseitigen Betätigunsfeld Journalismus, Buchautor, Reisen, Filmen, Sport

liegen Sie genau auf meiner Linie. - Ich wünsche Ihnen Alle Gute im Neuen Jahr

und viel Erfolg als Buchautor!

 
  20.11.2008 - 15:53 Uhr Nina W.   Email  

Hallo,
ich habe "Das
Haus an der Lika" gelesen und fande es spannend und lehrreich.

Jetzt würde ich gerne selbst einmal dort hin reisen!
Nina W.

 
  20.11.2008 - 11:42 Uhr Siglinde Wagner   Email  

Hallo Rüdiger,
eine Liebesgeschichte eingebunden in ein politisches Thema - ein schwieriges

Unterfangen, das Dir hervorragend gelungen ist. Besonders die Schilderungen

im Zusammenhang mit dem Bürgerkrieg in Jugoslawien belegen

"da war ein ausgezeichneter Journalist am Werk": fundiert, sehr gut recherchiert und wiedergegeben. Bin bereits gespannt auf Dein nächstes Buch.
Liebe Grüße
Sigi Wagner

 
  28.10.2008 - 10:41 Uhr M. Sustic   Email  
Hallo Herr Geis,

ich habe Ihr "Haus in der Lika" noch am Erscheinungstag gekauft, nachdem ein Bericht
darüber in der Tageszeitung war. Es hat mir gut gefallen. Auch weil ich Ihre
Faszination für
Kroatien teile!

Durch Jezerce bin ich schon oft durchgefahren....

Lieben Gruß,
M. Sustic
Druckversion Druckversion | Sitemap
www.ruediger-geis.de